BADBADNOTGOOD

kein Bild vorhanden!

Alles begann mit einem Youtube-Video. Matthew A. Tavares, Chester Hansen und Alex Sowinski verwandelten in einer verlassenen Wohnung Odd Future Songs in Jazz Medleys. Schnell wurden sie als das „Odd Trio“ bekannt.

Gleichermaßen beeinflusst von Größen der Rap-Szene wie Nas, Gang Starr oder A Tribe Called Quest, suchen die drei Freunde aus Toronto ebenso nach Inspiration bei Jazz Musikern wie John Coltrane oder Robert Glasper. Dabei entstand die im Juni 2011 veröffentlichte EP ‚BBNG’. Im Jahr darauf folgte ‚BBNG2’, welches auch als Live-Album veröffentlicht wurde, sowie die Zusammenarbeit mit unter anderem RZA, Frank Ocean, MF Doom, oder Bootsy Collins.

Fans auf der ganzen Welt schätzen ihre energetischen Qualitäten auf der Bühne und Auftritte beim Coachella oder beim Glastonbury Festival können dies nur bestätigen. Ihr 2016 erschienenes Album "IV" ist ihr bislang beeindruckendstes Album, bei dem sie sich ihrer progressiven und musikalisch einzigartigen Denkweise treu bleiben und sich dabei irgendwo zwischen John Coltrane und MF DOOM einordnen. Neben Future Islands Frontmann Sam Herring oder Kaytranada sind zahlreiche weitere Gäste auf dem Album vertreten. Ob auf Platte oder live auf der Bühne - BADBADNOTGOOD verdeutlichen, dass die Möglichkeiten ihres musikalischen Schaffens noch lange nicht erschöpft sind.

Videos


Mick Jenkins ft. BADBADNOTGOOD - "Drowning" (Official Music Video)

BADBADNOTGOOD - Speaking Gently

BADBADNOTGOOD - UWM (Feat. Leland Whitty)

URL dieses Videos