Drowners

kein Bild vorhanden!

Drowners haben sich im Sommer 2011 gegründet, kurz nachdem Sänger Matt Hitt sich von seinen walisischen Wurzel löste und in New York City ein neues zu Hause fand. Inspiriert von seinen klassischen Indierock-Vorbildern, verfeinerte Hitt sein messerscharfes Songschreiberhandwerk und startete mit Jack Ridley III (Gitarre & Gesang), Erik Lee Snyder (Bass) und später Daniel Jacobs (Drums) die Band Drowners.

Es sollte zwei weitere Jahre dauern, bis Drowners 2013 mit ihrer Debüt-EP „Between Us Girls“ das erste mal öffentlich in Erscheinung traten. „Between Us Girls“ ist ein kurzes, prägnantes Statement, auf das das Label Frenchkiss Records aus NYC unmittelbar nach Release aufmerksam wurde und der Band zu ihrem ersten Plattenvertrag verhalf. Ihr selbstbetiteltes Album erschien im Januar 2014 und wurde Dank großartigen Songs wie „Long Hair“ und „Luv, Hold Me Down“ weltweit von der Presse gefeiert.Episch in seinem Anspruch und intim in seinem Herzen, steht ihr zweites Album „On Desire“ (VÖ 24.06. auf Frenchkiss Records) als ein essentieller Moment für Drowners - ein evolutionärer Schritt nach vorne und zeitgleich ein außergewöhnlicher musikalischer Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere.

Seit der Veröffentlichung ihres Debüts sind Drowners nahezu pausenlos weltweit unterwegs, spielten 2014 u.a. auf dem Coachella Valley Music & Arts Festival und als Support für gleichgesinnte Bands wie Arctic Monkeys, Cage the Elephant, The Vaccines, Temples und Foals.