Seeed

kein Bild vorhanden!

SEEED sind international bekannt für geballte Energie, Euphorie und Stimmungsexplosion auf wie vor der Bühne. Doch was ist das besondere des Berliner Elfers? Wahrscheinlich der gut gelungene Mix aus Dancehall, Reggae, Dub Ska und Hip Hop, mit dem SEEED in den letzten Jahren andere Bands aus ähnlichen musikalischen Gefilden in die Schranken verwiesen.

Nachdem ihr Debütalbum „New Dubby Conquerors" im Jahr 2001 für großes Aufsehen gesorgt und den Berlinern zwei Echos als Beste Nationale Newcomer und den Berliner Nachwuchspreis beschert hatte, haben SEEED mit „Music Monks" (2003), Next! (2005) und "Seeed" (2012) ihren eigenständigen Reggae-Sound weiterentwickelt. SEEED können auf zahlreiche Touren im In- und Ausland, unter anderem auch in Südafrika, Frankreich, Südamerika und mit Kooperationen mit jamaikanischen Künstlern, zurückblicken. Als exzellente Live-Band haben sie so ihre internationale Fanbase stetig erweitert. Ein Highlight der Band waren sicherlich die drei aufeinander folgenden, ausverkauften Open Air Konzerte in der Berliner Wuhlheide 2013. 

Videos


Seeed - Waiting (official Video)

Seeed - Cherry Oh 2014 (Animatic)

Seeed: Ferropolis

SEEED LIVE 2013 (Berlin + Mönchengladbach)

Seeed: "Deine Zeit" (in Chemnitz)

Seeed - "Augenbling" (official Video)

SEEED - Secret Show Stuttgart (04.10.2012)

SEEED - Secret Show Köln (03.10.2012)

Beautiful

"Molotov / Wonderful Life" (official Video)

Seeed - Wonderful Life (Aargh Video)

Slowlife - Official

Ding

Aufstehn - Official

Tide Is High

Dancehall Caballeros - Official

Riddim No. 1

URL dieses Videos