Dapayk & Padberg

kein Bild vorhanden!

Seit 2003 veröffentlichen Eva Padberg und Niklas Worgt unter dem Projektnamen Dapayk & Padberg ihre Tracks zwischen Minimal, Techhouse und Pop auf ihrem Label Mo's Ferry Prod. Das erste Album 'Close Up' wurde zu einer kleinen Sensation in der Techno-Szene, denn beide schlugen hier mit einem völlig neuen spektakulären Sound auf: lasziv-samtig-rockige Stimme trifft auf legere-raue-plastische Beats. Das Album sicherte Eva & Niklas Plätze in den Top 10 der Albumjahrescharts der führenden Club-Musik Magazine Groove, Debug und Raveline, sowie Niklas einen Top 10 Platz in den Producercharts.

Nach zwei Jahren Pause folgte im Herbst 2007 ihr zweites gemeinsames Studioalbum 'Black Beauty'. Auch dieser Longplayer wurde von der Presse mit Lob überschüttet, des Weiteren erhielten Dapayk & Padberg den "Style Award - Best Performer Domestic" des Magazins Musikexpress.  

2009 erschien auf Mo's Ferry’s Sublabel Fenou der Track "Sugar" der nach dem Noze Rmx von "Island (feat. Caro)" zum nächsten Hit avancierte und weltweit die Radio Shows stürmte.

2012 veröffentlichten Dapayk & Padberg ihren lang erwarteten dritten Longplayer 'Sweet Nothings' auf dem Berliner Label Stil vor Talent. Hierbei erweiterteren sie ihr Repertoire, um Listening-orientierte, elektronische Balladen.

Damit stieg auch das Interesse eines breiteren Publikums, was zu einer Platzierung in den Top-20-Album-Charts bei iTunes führte. 

Im September 2013 erschien das Album 'Smoke' auf ihrem eigenen Label Mo's Ferry Prod.. 

Nach den sommerlichen Funky-Sounds von 'Sweet Nothings' folgt mit 'Smoke' ein melancholisches Herbst-Album. Das Groove Magazin schrieb dazu: „Smoke ist der Soundtrack für das Schmieden neuer Pläne, für das gedankliche Exil im hektischen Alltag und die Erinnerung daran, das ein Seufzen die Welt bedeuten kann.“

Erstmals verabschiedeten sie sich soundlich komplett von der Tanzfläche und erschufen mit ihrer Kammer-Electronica-Mischung aus Dubstep, eingängigen Pop-Elementen, klassischen Streichern und einer fast singer-/songwriterhaften Intimität völlig neue Klangräume. 

Mit ihrem mittlerweile 5. Studioalbum ‚Harbour‘, welches Anfang 2017 erschien, knüpften Eva und Niklas soundlich da an, wo sie bei ‚Smoke‘ aufgehört haben. Die Grenzen zwischen moderner Electronica und klaren Songstrukturen verlaufen fliessend. Mit Neugier und Experimtierfreudigkeit ist das Duo auch dieses Mal wieder auf der Suche nach einer Evolution der Elektro-Ballade und geht dabei auf derart harmonische Weise neue Wege, dass man sich sofort angekommen fühlt.

Videos


Dapayk 20 Years on Stage Documentary - Webisode 2: Dapayk & Padberg‬

URL dieses Videos