The Hellacopters

kein Bild vorhanden!

Haben The Hellacopters Rock'n'Roll gerettet? Sowas von! Als diese ungehobelten Punks Mitte der 90er Jahre in Stockholm aufeinandertrafen, zündeten sie einen Funken, der die Szene in Brand steckte. Plötzlich machte Rock'n'Roll wieder Spaß, er war gefährlich und quicklebendig. Schon kurz nach ihrer Gründung im Jahr 1994 ging es für The Hellacopters steil bergauf. Sie erhielten massenhaft Anerkennung für ihre höllisch eingängigen Songs und ihre „take no prisoners“ Einstellung auf der Bühne. Sie veröffentlichten Singles wie am Fließband und gewannen 1996 einen schwedischen Grammy für ihr wundervoll lautes Debütalbum „Supershitty to the Max!“. Die Bedeutung der Band für die Wiedergeburt des Rock'n'Roll kann nicht überschätzt werden. Nach zahlreichen gefeierten Alben und diversen Welttourneen hatte die Band 2008 keinen Treibstoff mehr und entschied sich für eine dringend benötigte Pause. 2016 dann die Reunion in Originalbesetzung für eine einzige Show zum 20-jährigen Jubiläum ihres Debütalbums. Das Tier war geweckt.