Downtown Boys im Herbst mit neuem Album auf Tour

Downtown Boys aus Providence USA kündigen heute sowohl eine umfangreiche Tour, darunter drei Konzerte in Deutschland, als auch ihr zweites Studioalbum „Cost of Living“ an, das am 11. August erstmalig beim szeneprägenden Label Sub Pop erscheinen wird.

Seit 2012 tourt die politisch aufgeladene Band kontinuierlich mit ihren kraftvollen und exzentrischen Live-Shows durch Nordamerika und Europa. Sie liefern eine aggressive Dissonanz, um eine harmonische Message gegen die Auslöschung von farbigen Menschen, Homosexuellen, Frauen und gegen den Kapitalismus an uns alle zu entrichten. Durch kraftvolle Slogans, stoische Grooves und ohrwurmartige Hooks transformieren Downtown Boys ihre politische Haltung zu aussagekräftigen Statements und reihen sich damit in die Riege systemkritischer Bands wie Public Enemy oder Rage Against the Machine ein.

Der Sound ihrer neuen Platte ist weniger scheppernd als früher. Keyboards und Saxophone verleihen den Hymnen eine warme, subtile und melodische Untermalung, während Frontfrau Victoria Ruiz ihrer Frustration und Leidenschaft wie gewohnt Luft macht. Downtown Boys mögen die eine oder andere ihrer einstigen Kanten ein wenig abgerundet haben, doch ihre überwältigende Wucht hat Fortbestand.

Tickets sind ab sofort unter fourartists.com sowie an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

Downtown Boys | Live 2017
Präsentiert von Livegigs | Ox-Fanzine

24.10.2017 Köln | Tsunami Club (verlegt)
25.10.2017 Berlin | Urban Spree
26.10.2017 Hamburg | Hafenklang

Das Konzert am 24.10.2017 im Gleiss 22 in Münster musste aus produktionstechnischen Grünen in den Tsunami Club nach Köln verlegt werden.