Max Prosa gibt Album Vorpremiere in der Volksbühne Berlin

Max Prosa ist zurück. Der Berliner Singer-/ Songwriter hat in den vergangenen Monaten das getan, was gute Liedermacher eben tun: viel Stoff für Geschichten sammeln und sich immer wieder neu erfinden. Eine große Rolle spielte dabei der Umzug von Leipzig zurück nach Berlin (2014), denn die alte Heimat hat ihn aufs Neue inspiriert.

Bezeugen können das zwölf Songs, die ab Ende Mai auf dem neuen Album „Ein neuer Morgen“ zu hören sind. Am 24. Mai 2015 findet dazu in der geschichtsträchtigen Volksbühne Berlin die exklusive Album Vorpremiere statt. Tim Neuhaus, der bereits beim Album mitgewirkt hat und ein langjähriger Wegbegleiter von Max ist, wird an diesem Abend als Support und Special Guest mit dabei sein.

Nach wie vor ist der Name „Prosa“ Programm: klassisches Songwriting, inspiriert von Größen wie Dylan, Cohen oder Reiser. Jedes Lied wird zu einer poetischen Wanderung, einem Stück unverblümter Liederkunst, die oft an vergessene Orte und andere Zeiten erinnert.

Es gab schon einige Versuche, die Musik von Max Prosa zu kategorisieren: von „lyrischer Folk-Rock“ über „junger Songwriter-Pop“ bis hin zu „neuem Rock“. In seinen Liedern steckt von allem eine ganz eigene Kunst, mit Worten zu spielen und schwierige Themen greifbar zu machen. Das alles wird auf „Ein neuer Morgen“ mit einer neuen, positiven Gelassenheit fortgesetzt, die viel Spaß macht.

Tickets für die exklusive Album Vorpremiere sind ab sofort unter fourartists.com erhältlich.

Max Prosa Album Vorpremiere
präsentiert von taz | Melodie & Rhythmus

24.05.2015 Berlin | Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz